Instandhaltung

Heutige Wartungs- und Instandhaltungskonzepte haben primär die Aufgabe, eine möglichst hohe technische Verfügbarkeit der Anlage zu gewährleisten. Der ständig wachsende Druck im Wettbewerb um Qualität und Netzverfügbarkeit lässt den Unternehmen wenig Handlungsspielraum. Die Einführungen von Wartungs- und Instandhaltungssystemen ist eine logische Konsequenz und notwendig um somit ungewollten Anlagenausfällen aus dem Wege zu gehen. Dabei ist das fachspezifische Know-how von sehr großer Bedeutung. Wir unterteilen Instandhaltung in die Grundmaßnahmen Wartung, Inspektion, Instandsetzung, Entstörung.

  • Wartung

    Maßnahmen zur Verzögerung des Abbaus des vorhandenen Abnutzungsvorrats

  • Inspektion

    1-, 2-, 4-, 6- und 12 jährliche Intervallmaßnahmen zur Feststellung und Beurteilung des Istzustandes einer Betrachtungseinheit einschließlich der Bestimmung der Ursachen der Abnutzung und dem Ableiten der notwendigen Konsequenzen

  • Instandsetzung

    Maßnahmen zur Rückführung einer Betrachtungseinheit in den funktionsfähigen Zustand

  • Entstörung

    Ereignisorientierte Entstörung 24h / 365Tage